HOTLINE: +49 (0) 94 03 / 96 77 - 0

Wechseljahre

Wechseljahre

Die typischen Beschwerden der Wechseljahre sind das Ergebnis der veränderten Hormonspiegel. Noch im neunzehnten Jahrhundert erlebten viele Frauen auf Grund der geringen Lebenserwartung die Wechseljahre nicht. Heute verbringen wir zum Glück lange Zeit im Zustand des Östrogenmangels. Es lohnt sich also sehr, sich mit eventuellen Beschwerden auseinanderzusetzten, um ein langes und gesundes Frauenleben zu genießen.

Unterstützen Sie Ihren Körper in dieser Phase mit den Kräften der Natur.

Oftmals nutzen Frauen in den Wechseljahren die Yams Wurzel, um mit der veränderten Hormonlage leichter umgehen zu können. Wissenschaftler vermuten, dass Diosgenin die Produktion des Hormons DHEA stimuliert, welches den Alterungsprozess verlangsamt und die Knochenstabilität unterstützen soll. St. Helia Wild Yams Forte enthält das Extrakt aus der sehr ergiebigen Dioscorea opposita-Yamswurzel.

Zudem ist Bewegung ist wie immer ein Schlüsselfaktor für Ihr Wohlbefinden. Es ist nie zu spät für Sport. Yoga, Laufen und fast jeder andere Sport sind geeignet, zu Ihrem Wohlbefinden beizutragen.

"Cornelia von Hagens, Leiterin der Ambulanz für Naturheilkunde in der Gynäkologie der Uniklinik in Heidelberg, schlägt zunächst eine Änderung des Lebensstils vor: Frauen, die sich regelmäßig bewegen, leiden seltener unter Stress, Ängsten, Depressionen, Reizbarkeit, Kopfschmerzen oder Sexualproblemen und haben eine bessere Lebensqualität. 'Sport hat den angenehmen Nebeneffekt, dass er gleichzeitig das Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Brustkrebs senkt', sagt von Hagens. Hört man mit dem Rauchen auf, kann das Hitzewallungen lindern."
http://www.spiegel.de/gesundheit/sex/symptome-der-wechseljahre-diese-natuerlichen-mittel-helfen-a-930719.html

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel