HOTLINE: +49 (0) 94 03 / 96 77 - 0

Ernährungstipps von Naturkost Ehlers

Viele Menschen möchten ein paar Pfunde oder auch mehr abnehmen. Vielleicht fällt es Ihnen schwer, Kalorien oder Punkte zu zählen. Bei derselben Essweise darf es aber auch nicht bleiben. Wer seinen überflüssigen Pfunden zu Leibe rücken will, sollte sich mit Lebensmitteln beschäftigen.

Im Folgenden haben wir für Sie ein paar wichtige Tipps zusammengestellt, die Ihnen den Start in eine bewusste Ernährungsweise erleichtern können. Denn wichtig ist nicht nur, was Sie essen, sondern auch wie Sie es essen. Die Naturkost Ehlers Bio-Vitalkost "Gekeimtes Korn", Bewegung und frische Nahrungsmittel fördern einen gesunden Stoffwechsel.

Tipps zur bewussten Ernährung

  1. Verzichten Sie auf vorgefertigte Speisen: Diese können Haltbarkeitsstoffe, Geschmacksverstärker, Hefeextrakt und Farbstoffe enthalten.
  2. Grundsätzlich gilt: Essen Sie frische Lebensmittel.
  3. Essen Sie sich immer satt.
  4. Verzichten Sie auf Zucker.
  5. Ersetzen Sie Kartoffeln durch Süßkartoffeln. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate unterstützen die Fettverbrennung.
  6. Haben Sie keine Angst vor Fett – wählen Sie nur das richtige: also Butter, Kokosnussöl, Leinöl, Olivenöl. Nehmen Sie davon immer nur eine kleine Menge. Sie werden sehen, es reicht. Verzichten Sie ganz auf Butterersatzstoffe, Margarine und gehärtete Fette und Öle.
  7. Essen Sie viel Obst, Gemüse und Fisch oder mageres Fleisch.

Warum Bio-Vitalkost „Gekeimtes Korn“?

In dieser Sorte Naturkost Ehlers Bio-Vitalkost wird Amaranth und Quinoa, ausschließlich als gekeimtes Korn verwendet. Dieses hochwertige Mehl enthält viele Nährstoffe, ist reich an Vitaminen und Aminosäuren. Durch die Ankeimung ist in Amaranth vermehrt L-Tryptophan enthalten. L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, welche nicht vom Körper hergestellt werden kann.

Mehr Bewegung sichert den Erfolg

Viele Menschen fühlen sich gerade durch ihr Übergewicht daran gehindert, sich mehr als nötig zu bewegen. Doch auch in kleinen Schritten zu mehr Bewegung zu gelangen, hat bereits einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden. Ausdauernde körperliche Betätigung ist zudem – neben der Lockung des Esskontrollhormons Serotonin über die Verdauung nativer Pflanzenkost – der einzige andere Weg zur Förderung der Synthese dieses wichtigen Botenstoffes.

Meiden Sie Fahrstühle, benutzen Sie lieber Treppen. Auch darf das Auto ruhig in der Garage bleiben. Fahren Sie mehr Fahrrad. Bauen Sie kleine Fitnessübungen in den Alltag ein. Wenn Sie wandern, füllen Sie sich kleine Wasserflaschen, die Sie in die Hände nehmen. Dabei bauen Sie Muskeln auf.

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel

In absteigender Reihenfolge

7 Artikel